Sonntag, 16. Mai 2010

Rosenkugel



Diese Kugeln sind für mich auch äusserst praktisch
zur Resteverwertung des Fimos. Ich hab hier noch
Kiloweise Fimo von ineinander gemischten Farben,
was zwangsläufig jedesmal von den Canes übrig bleibt. Wenn das
dann anschließend vermischt wird, entsteht ein
grau, grau-blau, oder sonstwas, das ich für
nichts mehr gebrauchen kann, aber auch nicht
wegwerfen möchte. So mache ich jetzt das Innere
der Kugeln aus den Resten und umtüddel es von
außen bunt.
Tipps zum Nachmachen: Die Kugeln müssen in Mehl oder
Stärke gebacken werden, damit sie die Form nicht verlieren
und ich habe sie eine Stunde im Ofen gelassen. Vor dem
Naßschleifen unbedingt vollständig und langsam abkühlen lassen, da die
Kugeln, wenn sie noch warm sind und in Kontakt mit kaltem oder
lauwarmen Wasser kommen, sofort reissen.

Kommentare:

  1. Tolle Idee. Würde mir auch gefallen.

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. super schön
    dein umschlag mit überraschung ist auf dem weg
    L.G Bax

    AntwortenLöschen