Freitag, 20. August 2010

Cynja ist verschwunden

Ich pinn das jetzt erst mal oben fest und hoffe auf einen glücklichen Zufall
Meine kleine Maus ist seit dem 28.07. spurlos verschwunden. Ich hab fast
alle Nachbarn gefragt, in Gärten geguckt, Tierärzte angeschrieben,
bei Tasso gemeldet. Niemand hat sie gesehen.
Ich hab sie bei ihrer Geburt abgenabelt und mit einem Handtuch
ins Leben gerubbelt. Das ist jetzt sehr schwer auszuhalten,
dieses Warten und Hoffen. Auch für ihre Mama, die rummautzt
und sie sucht und mit mir wartet.

Kommentare:

  1. Oh, jeeeee..... das ist wirklich schwer auszuhalten... wir haben unsere kleinen Racker ja erst ganz kurz und bereits jetzt würden sie mir so sehr fehlen! Wie mag es dir da gerade gehen? Ich drücke dir ganz fest beide Daumen, dass diese wunderschöne Katze ganz bald wieder bei dir vor der Tür steht! Und ich hoffe doch sehr, dass sie nicht einfach jemand mitgenommen hat... leider gibt es ja genug Mitmenschen, die sich einfach woanders nehmen, was sie begehren... Hoffentlich hat sie sich nur verlaufen oder einen netten Kater kennengelernt, mit dem sie ein wenig um die Häuser zieht... und findet dann recht bald den Heimweg...

    GLG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Oh Dira, das lese ich ja jetzt erst. Das kann ich dir sehr nachempfinden. Da bangt man immer, wenn ein liebes Tier nicht nach hause kommt. Wie bei einem Kind. Und das ist nun wirklich eine wunderschöne und auffällige Katze. Ich wünsch dir von Herzen, dass sie wohlbehalten nach Hause kommt. Hast du schon bei euch überall geguckt?. Wir suchten unseren Perserkater mehrmals ganz verzweifelt. das erste Mal ist er ganz alleine die Dachbodenleiter hinaufgekraxelt und wir hatten den Dachboden geschlossen ohne es zu bemerken. Ein anderes Mal hatte er sich in die Putzkammer geschlichen und schlief in Ruhe auf den Putzlappen. Und beim nächsten Mal war er in unser Auto im Hof eingestiegen als ich etwas herausgeholt hatte. Er saß Ewigkeiten bei eisiger Kälte im Auto, während wir suchten und suchten. Bis wir endlich ein kleines aufgetautes Loch an der zugefrorenen Scheibe sahen, sein Atem hatte es aufgetaut. Ich drück dir von Herzen die Daumen. Sie sind so entdeckungsfreudig und meist geht es gut ab auch wenn sie uns damit Herzschmerzen machen.
    Ich drück dich ganz lieb.
    Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Ach,Dira,das tut mir aber leid!
    Ich bin ja auch eine große Katzenliebhaberin.....unsere Nina ist jetzt fünf Jahre tot und ich vermisse sie immer noch....
    Geb die Hoffnung nicht so schnell auf!
    Meine Katze war einmal 14 Tage weg,-
    ich hatte nicht mehr geglaubt,sie je wiederzusehen.
    Doch eines Mittags stand sie sichtlich abgemagert vor der Terassentür.
    Sie stank nach moderigem Keller und wir vermuten,dass sie jemand versehentlich in einem Keller eingeschlossen hatte.
    Ich hatte damals 500 Zettel im Umfeld verteilt
    mit Foto,Beschreibung und unserer Tel.Nummer.
    Daraufhin kam dann ein Anruf,jemand habe die Katze am Tag des Verschwindens im Nachbargarten gesehen....das war gut einen halben Kilometer weg von uns!
    Katzen streifen nun mal gern umher,besonders wenn sie noch jung und abenteuerlustig sind.
    Geh nochmal zu allen Nachbarn,auch weiter weg und bitte sie in Keller,Garagen und Dachböden zu schauen!
    Oder mach auch so Suchzettel!
    Ich drücke ganz fest die Daumen!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke euch für die aufmunternden und lieben Worte und fürs Daumen drücken. Suchzettel hab ich gerade schon an alle möglichen markanten Laternenpfähle und Zäune geklebt und in den umliegenden Geschäften ans schwarze Brett gehängt. Ich hoffe jemand findet sie gesund wieder.

    Liebe Grüße
    Dira

    AntwortenLöschen
  5. Sie kommt gaaanz sicher wieder zurück! Mein Kater war mal über eine Woche unterwegs, trotz Kastration!

    liebe Grüße von Dörte, die mit Dir hofft

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dira,

    vielleicht muntern dich meine worte ein wenig auf:
    wir besitzen selbst vier katzen, kann also absolut nachvollziehen, wie es im moment in dir aussieht ....
    unsere giny ist vor zwei jahren das erste mal weggeblieben.
    die erste woche war die hölle, wir sind bis nachts auf der terrasse geblieben und haben gerufen, haben zuerst die nachbarschaft abgesucht und später unsere suche auf das ganze viertel ausgeweitet, haben flyer in allen tierarztpraxen ausgelegt, sogar bei der strassenreinigung angerufen, ob sie vl eine überfahrene katze auf ihrer route aufgelesen haben .... selbst in der zeitung haben wir inseriert, wobei ich dir da einen liebgemeinten tipp geben möchte:
    solltest du inserieren, gebe nie die tätowierungsnummer mit an, es gibt viiiele idioten, die meinen spassanrufe machen zu können und einen auf "erpresser" machen, unglaublich aber wahr ...

    die zeit verging und unsere maus kam und kam nicht und wir hatten die hoffnung nach wochen des wartens aufgegeben ...
    .... bis es eines tages an nachbars gartenzaun maunzte und siehe da, giny sass wohlgenährt dahinter und wollte wieder nach hause ...

    ... und das nach 10 wochen :-)

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig mut zusprechen und drücke dir alle daumen und daumenzehen, dass eure süsse auch einfach auf entdeckunstour gegangen ist und bald wieder den weg nach hause findet :-)

    viele liebe grüsse,
    daniela

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott! Das tut mir so leid!!! Uns ist auch schon ein Kater verschwunden und nie mehr aufgetaucht :( Durfte sie denn raus? Wir lassen unsere seither nicht mehr raus oder höchstens mal Sonntags unter unserer Aufsicht.

    Hoffentlich ist der Süßen nichts passiert! Ich drücke ganz, ganz feste die Daumen, dass sie schnell wieder auftaucht und gesund und munter ist!!!

    Ganz viele liebe Grüße!
    Fühl dich gedrückt und unterstützt!
    Nicole

    AntwortenLöschen